10. Juli 2017

Fachhochschulen: Plus bei Plätzen, plus bei Chancen

„Turbo eingeschaltet“ heißt es bei den Fachhochschulen: Ab dem Studienjahr 2018/19 entstehen 5.000 neue Fachhochschulplätze. Gut für unsere Jugend, gut für den Standort Österreich und seine Innovationskraft.

 

Es darf ein bisserl mehr sein, viel mehr sogar: Nach der kräftigen Erhöhung der Studienbeihilfe und der kürzlich im Parlament beschlossenen Uni-Finanzierung ist bereits die nächste wichtige Plan A-Forderung in Sachen höhere Bildung auf Schiene. Wie im Plan A gefordert, gibt es jetzt grünes Licht für 5.000 neue Studienplätze an den Fachhochschulen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den so genannten MINT-Fächern, also Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

100 Mio. Euro, 5.000 Plätze, viele Chancen
In Sachen MINT gilt: Nachwuchs und qualifizierte Arbeitskräfte dringend gesucht! Umso wichtiger ist es daher, dass der Ausbau der Studienplätze jetzt kräftig auf Touren kommt. Die Mittel dafür, nämlich satte 100. Mio. Euro, kommen aus der Bankenabgabe, die letztes Jahr neu geregelt wurde. Wir finden: Diese 100 Mio. Euro sind bestens angelegtes Geld – weil’s um die Zukunft und die Chancen unser Jugend geht. Und weil‘s auch um den Wirtschaftsstandort Österreich und seine Konkurrenzfähigkeit geht.

HIER geht’s zum MINT-Kapitel im Plan A

Bitte teilen und weitersagen!

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen