22. August 2017

SPÖ sorgt für faire Erhöhung der Pensionen

Im Sommerministerrat hat die Regierung eine sozial gestaffelte Erhöhung der Pensionen beschlossen. 1,7 Mio. Menschen erhalten nun mit einem Plus von 2,2 Prozent eine Pensionsanpassung über der derzeitigen Inflationsrate von 2 Prozent.


Bundeskanzler Christian Kern betont: „Egal, ob eine Wahl stattfindet – wir hätten das in jedem Fall so durchgezogen.“ Bei PensionistInnen mit niedrigen Pensionen stehen die alltäglichen Kosten, wie Lebensmittel oder Mieten, im Zentrum ihres Monatsbudgets. Und diese Fixkosten sind in den letzten Monaten besonders gestiegen.

Der sozialdemokratische Pensionistenverband war die erste Organisation, die – als der statistische Anpassungswert in Höhe von 1,6 Prozent feststand – eine höhere Anpassung für kleine und mittlere Pensionen gefordert hat. „Nun wurden die Argumente des Pensionistenverbands anerkannt“, ist Pensionistenverbands-Präsident Karl Blecha nach dem Beschluss im Ministerrat erfreut. 

Bitte teilen und weitersagen!

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen